Mär

22

Erfolgreiche Angebotserstellung bei öffentlichen Aufträgen – Fehler vermeiden, Chancen wahren

22.03.22   09:00 - 16:00 Uhr  Chemnitz / alternativ Online R23

Zielstellung

Die öffentliche Hand vergibt jährlich Bauleistungen über mehrere hundert Milliarden Euro! Das anzuwendende Vergaberecht ist kompliziert und streng formalistisch, sodass Formfehler und Inhaltsfehler beim Angebot meist zum Ausschluss führen. Ziel des Seminares ist es, die Chancen in den Verdingungsunterlagen des öffentlichen Auftraggebers zu erkennen und zu nutzen und Risiken fehlerhafter Angebote zu vermeiden und sich in den kritischen Vergabesituationen optimal zu verhalten, um so die Zuschlagschancen zu erhöhen.

Des Weiteren werden die Rechtsschutzmöglichkeiten gegen Vergabeentscheidungen bei europaweiten Vergaben und Vergaben nach dem Sächsischen Vergabegesetz praxisgerecht erläutert, sodass die Teilnehmer diese insbesondere bzgl. Fristen und der Form sicher anwenden können.

Inhalt

1. Überblick über das aktuelle Vergaberecht – Systematik

2. Wo finde ich Ausschreibungen?

3. Alleinangebot, Bietergemeinschaft oder Nachunternehmer?

4. Die eVergabe und ihre Fehlerquellen

  • updates
  • falscher Kommunikationsweg
  • Formularwesen
  • Fristberechnung

5. Die Eignungsnachweise

  • Problemfall: abgelaufene Bescheinigungen
  • Präqualifizierte Unternehmen
  • Nachreichen von Eignungsnachweisen/Taktik

6. Der Angebotsinhalt

  • Widersprüche, Unklarheiten und Fehler in den Angebotsunterlagen
  • Hinweispflicht des Bieters?
  • Nachtragsspekulation

7. Preis- und Fabrikatsangaben

8. Kalkulationsirrtum - was nun?

9. Die Preisaufklärung

  • Unangemessen niedrige Preise
  • Irrtümliche Preisangaben
  • Fehlende Preisangaben

10. Die Aufhebung der Ausschreibung

  • Rechtsschutzmöglichkeiten?
  • Klassiker: Budgetüberschreitung
  • Welche Ansprüche hat der Bestbieter?

11. Grundzüge des Vergaberechtsschutzes

  • bei EU-weiten Verfahren
  • bei Vergaben nach dem SächsVergabeG

Teilnehmerkreis

Geschäftsführer, Niederlassungsleiter, Oberbauleiter, techn. und kfm. Führungskräfte, Architekten und Ingenieure, Bau- und Projektleiter, Bauüberwacher, Bautechniker und Baustellenführungspersonal aus Bauunternehmen, Architektur- und Ingenieurbüros, Bauträgergesellschaften und Bauverwaltungen