10M

Abrechnung und Kostenfeststellung - Online-Seminar
Modul 6 des Lehrganges "Basiswissen Bauleitung"

Termin / Ort 24.11.2020 I 13:00 - 16:30 Uhr I Online
Zielstellung

Bauleiter haben vielfältige Aufgaben zu bewältigen. Dabei geht es nicht nur darum, die Aufgaben der Bauleitung richtig zu tun, sondern die richtigen Aufgaben innerhalb der Bauleitung zu tun! Andernfalls wird der Bauleiter durch die vielen Sonderwünsche vom Auftraggeber nicht zu seiner eigentlichen Tätigkeit kommen.

 

Modul 6 widmet sich der Abrechnung und Kostenfeststellung. Bei der Abrechnung von Bauvorhaben sind sowohl kaufmännische als auch bauvertragsrechtliche und abrechnungstechnische Erfordernisse und Regelungen zu beachten. Falsche oder fehlerhafte Abrechnungen führen zu Korrekturen, zum Verzug der Zahlung und beeinflussen die Liquidität. Diese Zusammenhänge werden im Modul vermittelt.

 

Das Modul ist Teil des Lehrganges „Basiswissen Bauleitung“, welcher in 8 Einzelmodulen die Kernaufgaben der Bauleitung vermittelt und als Webinar durchgeführt wird. Der Lehrgang wendet sich insbesondere an jene, die sich Grundlagen der Bauleitungstätigkeit aneignen und von den Berufserfahrungen eines praxiserprobten Bauleiters profitieren möchten. Dabei wird durch das systematische Bearbeiten und Beantworten grundlegender Fragestellungen dem Teilnehmer das notwendige Basiswissen praxisnah und sofort einsetzbar an die Hand gegeben.

Inhalt
  • Wie werden die einzelnen Gewerke richtig abgerechnet – welche Regelungen sind einschlägig im BGB- und VOB-Vertrag? Übersicht hochbaulicher Abrechnungsregelungen
  • In welchem zeitlichen Rahmen kann der Unternehmer Abschlagsrechnungen stellen?
  • Wann ist eine Rechnung nicht prüfbar?
  • Welche Prüfzeiten gibt es für Abschlags- und Schlussrechnungen nach VOB/B und BGB?
  • Wie und in welcher Zeit muss der Architekt die Rechnung prüfen wenn es zwischen Auftraggeber und Unternehmer eine Skontoabrede gibt?
  • Bis wann kann der Auftraggeber zuviel gezahlten Werklohn beim Unternehmer zurückfordern?
  • Bis wann kann der Unternehmer zuwenig geforderten Werklohn vom Auftraggeber einfordern?
  • Kann der Unternehmer nach der Schlussrechnungsstellung noch „Nachträge“ geltend machen?
  • Wie lange muss der Auftraggeber auf die Schlussrechnung warten?
  • Was ist die Schlusszahlungsmitteilung?

Hinweis: 
Sollte Ihnen der Termin ungelegen sein, können Sie die Aufzeichnung des Seminars in einem begrenzten Zeitfenster auch zu einem späteren Zeitpunkt anschauen. 

Teilnehmerkreis Junge Bauingenieure und Poliere, techn. Führungskräfte, Handwerksmeister und Bautechniker, die Bauleitungsaufgaben wahrnehmen
Teilnehmergebühr 180,- € / 135,- €* inkl. Seminarunterlagen

Die mit einem Stern(*) gekennzeichnete Teilnehmergebühr gilt für Mitgliedsunternehmen folgender Institution/en:

  • Architektenkammer Sachsen
  • Bauindustrieverband Ost e. V.
  • Ingenieurkammer Sachsen
  • Sächsischer Baugewerbeverband e. V.

Veranstaltungsort Online-Veranstaltung - virtueller Raum

Online-Veranstaltung am PC bzw. Laptop
Anmeldeschluss:

Referent/en

Referententeam
Dipl.-Ing. Jürgen Steineke

SMV Bauprojektsteuerung Ingenieurgesellschaft mbH
Herr Steineke ist Bauingenieur und verfügt über 25 Jahre Berufserfahrung als Bauleiter in der Wohnungswirtschaft, derzeit als Oberbauleiter bei der SMV Bauprojekt- steuerung in Berlin. Er ist Referent zahlreicher Seminare zu Themen wie Bauleitung, Objektüberwachung, Nachtragsmanagement, Kosteneinhaltung, Mangel- und Abnahmemanagement, Maßtoleranzen am Bau, VOB Teile B und C und ist ehrenamtlich in der Erwachsenen- fortbildung beim Bund Deutscher Baumeister tätig.

Ansprechpartner

Ulrich Werner
Direktor Bauakademie Sachsen

0351 7957497-13