10R

Update Vergaberecht – Neues zur E-Vergabe, den Eignungskriterien sowie dem Nachfordern von Unterlagen - Online-Seminar

Termin / Ort 03.12.2020 I 14:00 - 16:00 Uhr I Online-Veranstaltung am PC bzw. Laptop
Zielstellung

Das Vergaberecht bleibt in Bewegung: Sowohl durch die Novellierung der VOB/A im Jahr 2019 als auch durch die sich ständig fortentwickelnde Entscheidungspraxis der Vergabekammern und Oberlandesgerichte haben sich neue Anforderungen an die Beschaffung von Leistungen durch die öffentliche Hand ergeben. Dies betrifft u.a. neue Rechtsfragen im Bereich der E-Vergabe, aber auch Vorgaben betreffend die Eignungskriterien und deren transparente Bekanntmachung und die Konzeption von Zuschlagskriterien.

 

Im Seminar werden den Teilnehmern aktuelle Entscheidungen vorgestellt und deren zum Teil erhebliche Auswirkungen auf die Vergabepraxis aufgezeigt. Jeder, der sich mit öffentlichen Aufträgen – sei es beratend oder auch selbst als Bieter – beschäftigt, sollte diese Entscheidungen kennen.

Inhalt
  • Entscheidungen mit Bezug zur E-Vergabe
  • Anforderungen an die Eignungskriterien und deren Bekanntmachung
  • Ausschluss von Bietern
  • mündliche Präsentationen als Zuschlagskriterium
  • weitere praxisrelevante Entscheidungen

Hinweis: 
Sollte Ihnen der Termin ungelegen sein, können Sie die Aufzeichnung des Seminars in einem begrenzten Zeitfenster auch zu einem späteren Zeitpunkt anschauen. 

Teilnehmerkreis Architekten und Ingenieure, Bau- und Projektleiter, Bauüberwacher, Kalkulatoren, Projektsteuerer, die in Vergabeverfahren involviert sind
Teilnehmergebühr 120,- € / 90,- €* inkl. Seminarunterlagen

Die mit einem Stern(*) gekennzeichnete Teilnehmergebühr gilt für Mitgliedsunternehmen folgender Institution/en:

  • Architektenkammer Sachsen
  • Bauindustrieverband Ost e. V.
  • Ingenieurkammer Sachsen
  • Sächsischer Baugewerbeverband e. V.

Veranstaltungsort Online-Veranstaltung - virtueller Raum

Online-Veranstaltung am PC bzw. Laptop
Anmeldeschluss:

Referent/en

Referententeam
RA Dr. Jan Mädler

REDEKER SELLNER DAHS Rechtsanwälte · Partnerschaftsgesellschaft mbB
Rechtsanwalt Dr. Jan Mädler ist an den Standorten Leipzig und Bonn der Kanzlei Redeker Sellner Dahs im Bereich des Vergaberechts tätig. Hierbei berät er bundesweit sowohl öffentliche Auftraggeber als auch Bieter in allen Gebieten des Vergaberechts. Dies umfasst neben der umfassenden vergaberechtlichen Beratung und Begleitung von Auftraggebern bei der Ausschreibung unterschiedlichster Leistungen (Bau- und Planungsleistungen, IT-Beschaffung etc.) auch die Vertretung in Vergabenachprüfungsverfahren sowie die Erstellung von Gutachten zu einzelnen vergaberechtlichen Fragen. Dr. Mädler publiziert regelmäßig zu vergaberechtlichen Themen und ist u.a. Mitautor des Kommentars Kapellmann/​Messerschmidt, VOB A und B, 7. Auflage 2020.

Ansprechpartner

Ulrich Werner
Direktor Bauakademie Sachsen

0351 7957497-13