Nov

23

Beschäftigung inländischer und ausländischer Nachunternehmen - Risiken und Chancen

23.11.21   10:00 - 14:00 Uhr  Magdeburg / alternativ Online R4

Hinweis

Aufgrund unserer Corona-Hygienevorschriften sind die freien Plätze bei unseren Präsenzveranstaltungen sehr reduziert. Sie können alternativ online an der Live-Übertragung teilnehmen.

Zielstellung

Sie erhalten einen größeren Auftrag, den Sie mit Ihren Arbeitnehmern allein nicht erfüllen können? Sie benötigen für eine Teilleistung eines Auftrags Unterstützung? Aus diesem Grund wird häufig auf die Beauftragung von Nachunternehmern zurückgegriffen. Neben inländischen Nachunternehmen ist es heutzutage nicht ungewöhnlich, wenn die Nachunternehmer auch ausländischer Herkunft sind und die Firmen oder selbstständigen Nachunternehmer ausländische Geschäftssitze haben.

Das Ziel des angebotenen Seminars ist die Sensibilisierung für Risiken und Chancen bezüglich der Beschäftigung von inländischen und ausländischen Nachunternehmern. Wir wollen Ihnen Chancen und Möglichkeiten aufzeigen, die den Einsatz von Nachunternehmer für Sie und Ihr Unternehmen bereit hält. Wir wollen Sie Formerfordernisse, Haftung und Zuständigkeiten informieren. Damit soll sichergestellt werden, dass Ihr Unternehmen vor unnötigen Bußgeldern bzw. der Inanspruchnahme von ausländischen Arbeitnehmern oder den Sozialversicherungsträgern bestmöglich geschützt ist. Wir geben konkrete Handlungsvorschläge, wie die Beschäftigung von Nachunternehmern und speziell von ausländischen Nachunternehmen ein Gewinn für Ihr Unternehmen sein kann.

Inhalt

  • erforderliche Regelungen im Werkvertrag mit dem Nachunternehmer
  • vom Nachunternehmer vorzuhaltende Unterlagen/Papiere
  • Besonderheiten beim Einsatz ausländischer Nachunternehmer
  • Abgrenzungsfragen zwischen Bauvertrag und Arbeitnehmerüberlassung/Scheinselbstständigkeit
  • Prüfpflichten des auftraggebenden Bauunternehmens
  • Erläuterung von Haftungsrisiken zu den vorstehenden Einsatzformen
  • Rechte und Pflichten bei Kontrollen durch den Zoll

Teilnehmerkreis

Bau- und Projektleiter, bauleitendes Personal, geprüfte Poliere, Baustellenführungspersonal aus Bauunternehmen und Ingenieurbüros