Mär

14

Dresdner Stahlbaufachtagung 2023 "Stahl- und Verbundbau – Neues aus Forschung, Normung und Praxis"

5133 14.03.23   09:00 - 17:00 Uhr  Dresden

Die Veranstaltung wird durch die Architektenkammer Sachsen und die Ingenieurkammer Sachsen als Weiterbildung anerkannt.

Zielstellung

Die diesjährige Dresdner Stahlbaufachtagung beinhaltet einen Mix von Themen mit Schwerpunkten in den Bereichen Brückenbau, Ermüdungsfestigkeit, Bemessung, Bauen im Bestand und Ausführung. Es werden Hintergründe und Entwicklungen in der Europäischen Normung erläutert. Wie in den vergangenen Jahren tragen ausgewiesene Referenten zu den jeweiligen Fachthemen vor und stellen ihre Manuskripte im Tagungsband zur Verfügung.

Die Fachtagung richtet sich an Planungsbüros, Baufirmen, Ingenieure und Konstrukteure sowie alle Personen, die sich inhaltlich und praxisorientiert mit den Europäischen Regelwerken sowie den technischen Entwicklungen zur Bemessung und Ausführung von Stahl- und Verbundkonstruktionen auseinandersetzen möchten.

Inhalt

Begrüßung

09:00 Uhr Prof. Dr.-Ing. Richard Stroetmann, Technische Universität Dresden

09:10 Uhr Dipl.-Ing. Reiner Temme, Vizepräsident des Deutschen Stahlbauverbandes

Geschäftsführer der Temme Stahl- und Industriebau GmbH

Moderation

Dr. Gregor Nüsse, FOSTA - Forschungsvereinigung Stahlanwendung e. V., Düsseldorf

Vorträge

09:20 Uhr Orthoverbundfahrbahnplatten für Straßenbrücken – Entwicklung einer neuen Bauweise

Prof. Dr.-Ing. Richard Stroetmann, Technische Universität Dresden

10:00 Uhr „Eine Pore in der Schweißnaht - was nun?“ - Ein Beitrag zum praktischen Umgang mit Nichtkonformitäten

Prof. Dr.-Ing. Max Spannaus, Universität der Bundeswehr München

10:40 Uhr Kaffeepause

11:10 Uhr Drucktragfähigkeit von Winkelprofilen mit baupraktischen Anschlüssen

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Harald Unterweger, Institut für Stahlbau, Technische Universität Graz

11:50 Uhr Überblick zum Normentwurf prEN 1993-1-9:2021

 Prof. Dr.-Ing. Mathias Euler, Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg

12:30 Uhr Mittagpause

13:30 Uhr Verbundmittel nach der zweiten Generation des Eurocode 4

 Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Kurz, Technische Universität Kaiserslautern

14:10 Uhr Schweißen unter Betriebsbeanspruchung

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jonas Hensel, Technische Universität Chemnitz

14:50 Uhr Kaffeepause

15:20 Uhr Ganzheitliche Bewertung verschiedener Bauweisen im Hoch- und Infrastrukturbau

M. Sc. Matthias Müller, Prof. Dr.-Ing. Thomas Ummenhofer, Versuchsanstalt für Stahl, Holz und Steine

Karlsruher Institut für Technologie

16:00 Uhr Neue Großbrücken in Deutschland und Österreich – Spannungsfeld zwischen Planung und Ausführung

Dr.-Ing. Dieter Reitz, MCE Stahl- und Maschinenbau GmbH & Co. KG, Linz an der Donau

16:40 Uhr Schlusswort

Teilnehmerkreis

Architekten, Bauingenieure und Konstrukteure aus Ingenieur- und Planungsbüros, Stahlbaufirmen und Bauunternehmen, techn. Führungskräfte und Studenten