Okt

18

Fortbildung für Radonfachpersonen

18.10.22   08:00 - 15:30 Uhr  DresdenT0

Zielstellung

Seit 2014 wird in Sachsen die Weiterbildung zur Radonfachperson in enger Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft, der Bauindustrie und dem KORA e.V. durchgeführt.

Über 200 Absolventen sind seitdem erfolgreich in der Analyse, Messung, Zielberatung, Erarbeitung von Lösungsvorschlägen aber auch in der begleitenden Umsetzungs- und Wirkungskontrolle tätig. Dabei zählen sie private, wie auch öffentliche Bauherren und mit der Ausweisung der Radonvorsorgegebiete, zunehmend auch Arbeitgeber zu ihren Kunden. Für nicht wenige Absolventen ist seit ihrer Weiterbildung geraume Zeit vergangen, in der sich auf diesem Spezialgebiet relevante Veränderungen und Entwicklungen ergaben – sich aber auch ein Erfahrungsschatz ansammelte.

Die Bauakademie Sachsen veranstaltet nun erstmalig eine Auffrischung bzw. Weiterbildung der Radonfachperson, mit dem Ziel, dass

  • ein Erfahrungsaustausch der RFP erfolgen kann,
  • behördlicherseits über Erfahrungen und Ergebnisse des Gesetzesvollzuges informiert wird,
  • aktuelle Richtlinien, Vorschriften, Leitfäden und Entwicklungen in ihrer praktischen Anwendung aufgezeigt werden können.

Inhalt

Es besteht die Möglichkeit, Erfahrungen, Erfolge und Schwierigkeiten auszutauschen und zusammenzutragen, auf die die Dozenten begleitend zu ihren Vorträgen eingehen können. Die seit Beginn des letzten Jahres laufenden Messungen und evtl. bereits vorliegende Messergebnisse in Zusammenhang mit dem Vollzug des Strahlenschutzgesetzes werden dargestellt. Der „Radonschutz im Blickpunkt der Arbeit des Sachverständigen“ wird ebenso, bezüglich auf die Radiologischen Messungen, Messtechnik und Messdurchführungen, betrachtet. Informationen zur neuen Vorschrift DIN und deren Bearbeitungs-bzw. Umsetzungsstand ergänzen dies.
Abgerundet wird die Veranstaltung mit gesammelten Erfahrungen beim “Radonschutz in sächsischen Kommunen“, die mit Hinweisen zum nachhaltigen Radonschutz gekoppelt werden – auch vor dem Hintergrund der Energieeffizienz und steigender Energiepreise.

Vorträge:

  • Radonschutz im Blickpunkt der Arbeit des Sachverständigen für Radiologische Messungen, Messtechnik und Messdurchführungen
  • Radonschutz in sächsischen Kommunen-praktische Hinweise für einen nachhaltigen Radonschutz
  • Radonsicheres Bauen - Notwendigkeiten und gewonnene Erkenntnisse. Neue Erkenntnisse in der Umsetzung – besondere Berücksichtigung Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Teilnehmerkreis

Radonfachpersonen