Apr

11

Qualitätssicherung im Erdbau

11.04.22   09:00 - 16:00 Uhr  Leipzig / alternativ Online T36

Hinweis

Aufgrund unserer Corona-Hygienevorschriften sind die freien Plätze bei unseren Präsenzveranstaltungen sehr reduziert. Sie können alternativ online an der Live-Übertragung teilnehmen.

Zielstellung

Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt die ZTV E-StB und deren grundlegenden vertraglichen Festlegungen in der Praxis anzuwenden.

Der Baustoff Boden und seine Verwendungsmöglichkeit bei der Herstellung von Erdbauwerken sollen beurteilt werden können.

Die Teilnehmer lernen die im Erdbau gängigen Prüfverfahren und -methoden der Qualitätssicherung in Theorie und Praxis kennen und sind in der Lage diese zu bewerten.

Inhalt

Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Erdarbeiten im Straßenbau (ZTV E-StB)

  • Erläuterungen zum technischen Regelwerk, Geltungsbereich und Begriffsbestimmungen
  • Geotechnische Untersuchungen, Einstufung von Boden und Fels, Benennung, Beschreibung und Klassifizierung von Boden nach
  • DIN EN ISO 14688, Bodenklassifikation nach DIN 18 196,
  • Frostempfindlichkeit von Böden gemäß ZTV E–StB,
  • Einbauen und Verdichten, Verdichtungsanforderungen, Prüfung der erzielten Qualität
  • Prüfmethoden M1, M2, M3
  • Prüfverfahren zur Ermittlung der Verdichtungskenngrößen,
  • Bestimmung der Proctordichte nach DIN 18 127,
  • Prüfverfahren zur Volumenbestimmung im Feld, (Ausstechzylinder, Ausstechbüchse, Densitometer, Ersatzverfahren),
  • Prüfen des Verformungsmoduls auf dem Planum (Plattendruckversuch nach DIN18 134, Bestimmung des dynamischen Verformungsmoduls gemäß TP BF-StB Teil B 8.3 mit dem leichten Fallgewichtsgerät)

Erläuterung der Durchführung und Auswertung der Prüfverfahren und Prüfmethoden

Teilnehmerkreis

Bauleiter und bauleitendes Personal sowie Poliere aus Bauunternehmen