Mär

25

Radeberger Tag des Poliers 2024

8376 25.03.24   09:00 - 16:00 Uhr  Radeberg

Die Veranstaltung wird durch die Architektenkammer Sachsen und die Ingenieurkammer Sachsen als Weiterbildung anerkannt.

Zielstellung

Poliere sind für die Gestaltung effizienter und reibungsloser Bauabläufe verantwortlich und tragen damit zu einer erfolgreichen Abwicklung von Bauvorhaben bei. Gut organisierte Baustellen zeichnen sich u. a. durch strukturierte Bauabläufe, Termineinhaltung, ein geringeres Unfallrisiko und eine höhere Qualität der Bauausführung aus. Um insbesondere alle bauablauf- und vertragsrelevanten Auswirkungen beurteilen zu können, müssen Poliere über grundlegende rechtliche, auch bauvertragsrechtliche Kenntnisse verfügen, technische Abläufe genau kennen, finanzielle Auswirkungen einschätzen, die Einhaltung der Arbeitsschutzvorschriften sicherstellen und sowohl eigene Mitarbeiter als auch Mitarbeiter von Nachunternehmen führen.

Der Tag der Poliere widmet sich diesem breiten Aufgabenspektrum, wobei in diesem Jahr die Verhinderung von Forderungsverlußten den rechtlichen Schwerpunkt bilden und in weiteren Vortragsblöcken spezifische Themen aus den Bereichen Baustoffrecycling und des Betonbaus behandelt werden.

Inhalt

09:00 - 10:30 Uhr - Forderungsverluste vermeiden – Was kann der Polier beeinflussen und wie?

  • Auswirkungen der aktuellen wirtschaftlichen Lage – erhöhtes Risiko für Verluste!
  • Wer muss Grund und Höhe von Forderungen beweisen und wie geht das?
  • Abweichungen vom Bausoll erkennen und handeln
  • Vollständige Dokumentation von Abweichungen – was gehört dazu?
  • „Instrument“ kaufmännisches Bestätigungsschreiben einsetzen
  • Bauhandwerkersicherung sinnvoll nutzen

RA Jens Hartmann - Sächsischer Baugewerbeverband e. V.

10:45 - 12:15 Uhr - Neue Regelungen zu Recycling und Deponierung von Baurestmassen/Bauabfällen

  • Kurzer Rückblick zu den Vorgehensweisen beim Umgang mit Aushubmassen und Ersatzbaustoffen bis 31.07.2023
  • Neue gesetzliche Regelungen ab 01.08.2023 im Überblick:
    • Verordnung zur Einführung der Ersatzbaustoffverordnung
    • Neufassung des Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung
    • Änderung der Deponieverordnung
    • Änderung der Gewerbeabfallverordnung
    • Geltungsbereiche der einzelnen Verordnungen
  • Auswirkungen der neuen Regelungen auf die Baupraxis und das Zusammenwirken der beteiligten Akteure
  • Dokumentations- und Anzeigepflichten
  • Einsatzmöglichkeiten von mineralischen Ersatzbaustoffen in technischen Bauwerken und spezifischen Bahnbauweisen
  • Diskussion der Inhalte und Beantwortung der Fragen der Teilnehmer

Prof. Dr.-Ing. Said Al-Akel - Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

13:30 - 16:00 Uhr Betoninstandsetzung - Parkhäuser und Tiefgaragen   

  • technische Grundlagen, Regelwerke, Merkblätter
  • Untersuchungen und Baustoffanalysen an der vorhandenen Bausubstanz
  • Lösungsansätze für die Instandsetzung geschädigter Bausubstanz unter Berücksichtigung der TR-IH

Dipl.-Ing. Thomas Landsberg - IBL Ingenieurbüro Landsberg & Partner

Teilnehmerkreis

Geprüfte Poliere, Werkpoliere und Handwerksmeister aus Bauunternehmen sowie Betrieben des Bauhandwerks