Feb

08

Sachkunde Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Straßen nach MVAS 1999 (RSA 1995, ZTV SA 1997) (Tag 2 inklusive Bundesautobahnen) - 2 Tage / einzeln buchbar

08.02.22 - 09.02.22   09:00 - 16:00 Uhr  Halle/Holleben / alternativ Online T24

Tage auch einzeln buchbar!

Hinweis

Aufgrund unserer Corona-Hygienevorschriften sind die freien Plätze bei unseren Präsenzveranstaltungen sehr reduziert. Sie können alternativ online an der Live-Übertragung teilnehmen.

Zielstellung

Sie müssen als ausführendes Unternehmen die Eignung und Qualifikation nachweisen, die für eine fachgerechte Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen notwendig ist. Hierzu gibt es eine Vielzahl an zu beachtenden Rechtsvorschriften, welchen die Absicherung von Arbeitsstellen im Verkehrsbereich regeln. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass eine Baustelle im öffentlichen Bereich einerseits eine Gefahrenquelle für die Verkehrsteilnehmer darstellt und andererseits für die Baustellenmitarbeiter/innen vom öffentlichen Verkehr eine Gefahr ausgeht.
Die Schulung richtet sich an Aufsichtspersonen, Verantwortliche und Mitarbeiter, die Arbeitsstellen von kürzerer Dauer betreuen.

Tag 1 (24.02.2021) MVAS Grundlagen:  grundlegendes Fachwissen zur Planung, Durchführung und Kontrolle von Sicherungsmaßnahmen an innerörtlichen Straßen und Landstraßen.
Gebühr Tag 1: 260,- / 195,-*€uro

Tag 2 (25.02.2021) MVAS Aufbau: vertieftes Wissen zu den Themen Planung, Durchführung und Kontrolle von Sicherungsmaßnahmen der Arbeitsstelle sowie RSA Teil D Absicherung  von Arbeitsstellen an Bundesautobahnen. Sie werden Fehler in der Absicherung erkennen und sind in der Lage die erforderlichen Maßnahmen zur Abstellung der Fehler zu ergreifen. 

Die Teilnehmer erhalten den geforderten Qualifikationsnachweis für die Baustellensicherung an allen Straßen (innerorts, Landstraße) (nach Tag 1); inklusive Autobahn für Arbeiten von kürzerer und längerer Dauer (nach Tag 2)

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, ob Sie Tag 1 und / oder Tag 2 buchen möchten!

Hinweis: Das Seminar kann auch nach individueller Absprache zu Inhalten und Terminen für mind. 10 TN als Inhouse-Schulung durchgeführt werden. 

Inhalt

Inhalte Tag 1 / MVAS Grundlagen  (24.02.2021)

  • Rechtliche Grundlagen (Straßen- und Verkehrsrecht, Zivil-und Vertragsrecht, Straf- und Ordnungswidrigkeiten)
  • Begriffsbestimmungen
  • Planung und Durchführung von Arbeitsstellen
  • Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen
  • Schutzeinrichtungen
  • rund um die Arbeitssicherheit
  • wesentliches zur Verkehrsführung
  • Arbeitsstellen von kürzerer Dauer
  • die Regelpläne nach RSA

Inhalte Tag 2 / MVAS Aufbau (25.02.2021)

  • Straßen- und Verkehrsrecht
  • Zivilrecht
  • Strafrecht
  • Ordnungswidrigkeitsrecht
  • Richtlinien für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen Teil A; B; C; D
  • Richtlinie für die Markierung von Straßen
  • Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Sicherungsarbeiten an Straßen
  • Richtlinien für Umleitungsbeschilderung
  • Richtlinien für Lichtsignalanlagen
  • Arbeitssicherheit und Unfallverhütung
  • Umweltschutz
  • zum Abschluss des Seminares wird eine Multiple-Choice-Prüfung abgelegt. Diese ist für die Erlangung des Zertifikates vorgeschrieben.

Teilnehmerkreis

Bauleiter und bauleitendes Personal, Meister sowie Poliere aus Bauunternehmen, Straßen- und Tiefbauunternehmen, Aufsichtspersonen / Verantwortliche und Mitarbeiter, die Arbeitsstellen von kürzerer Dauer betreuen