Tag des Poliers

auf Anfrage  LeipzigSK10

Zielstellung

Poliere sind für die Gestaltung effizienter und reibungsloser Bauabläufe verantwortlich und tragen damit zu einer erfolgreichen Abwicklung von Bauvorhaben bei. Gut organisierte Baustellen zeichnen sich u. a. durch strukturierte Bauabläufe, Termineinhaltung, ein geringeres Unfallrisiko und eine höhere Qualität der Bauausführung aus. Um insbesondere alle bauablauf- und vertragsrelevanten Auswirkungen beurteilen zu können, müssen Poliere über grundlegende rechtliche, auch bauvertragsrechtliche Kenntnisse verfügen, technische Abläufe genau kennen, finanzielle Auswirkungen einschätzen, die Einhaltung der Arbeitsschutzvorschriften sicherstellen und sowohl eigene Mitarbeiter als auch Mitarbeiter von Nachunternehmen führen.

Der Tag des Poliers widmet sich diesem breiten Aufgabenspektrum, wobei in diesem Jahr Baumängel den rechtlichen Schwerpunkt bilden und in weiteren Vortragsblöcken standortspezifisch Themen u. a. aus den Bereichen Vermessungstechnik, Anwendung von Building Information Modeling (BIM) und des Betonbaus behandelt werden.

Die Teilnahme am "Tag des Poliers" wird als Weiterbildung in den Polierpass eingetragen.

Inhalt

09:00 - 10:30 Uhr - Mängel am Bau - existenzbedrohend!?

  • Wie muß eine Leistung beschaffen sein, um als mangelfrei zu gelten?
  • Abnahme als maßgeblicher Beurteilungszeitpunkt!
  • Wann, mit welchem Inhalt, in welcher Form und wem gegenüber sind Bedenken anzumelden?
  • Was ist unter Verjährungsgesichtspunkten zu beachten? 

RA Jens Hartmann
Sächsischer Baugewerbeverband e. V., Geschäftsstelle Chemnitz

10:45 - 12:15 Uhr - Der Polier und seine Kollegen und Auszubildende, Führen von Teams

  • Grundlagen der Mitarbeiterführung und die Rolle der Führungskraft
  • Umgang mit Auszubildenden 
  • Kommunikation und Teamführung

Michael Baar
MBCS - Management, Beratung, Coaching, Seminare

13:00 - 16:00 Uhr - Workshop Vermessungstechnik
Im Praxisworkshop werden verschiedene Vermessungstechniken beispielhaft vorgeführt und die jeweiligen Möglichkeiten zur Erfassung, Verarbeitung und Pflege der gesammelten Daten aufgezeigt. Durch die Nutzung von automatischen Import und Export Schnittstellen ist es heute schnell und effektiv möglich Daten zu übertragen und in die gewünschten Formate umzuwandeln. Es wird demonstriert wie eine optimale, zielgerichtete und qualitativ hochwertige Integration der Außendienstdaten in die Innendienstdatenbanken - für die anschließende Verarbeitung und Planung - erfolgen kann.

  • Vermessung mit Drohnen, Rotationslasern, Kanalbaulasern und dem GPS Roverstab
  • Verarbeitung der erfassten Daten
  • Baggersteuerung am Modell

M.Sc. Max Gerstmann
G-tec Positioning GmbH, Kabelsketal OT Gröbers

Teilnehmerkreis

Geprüfte Poliere, Werkpoliere und Handwerksmeister aus Bauunternehmen sowie Betrieben des Bauhandwerks